Datenschutzerklärung


Airliner

Immer wieder musste man in der Vergangenheit hören, dass Berlin ohne BER keinen funktionstüchtigen Flughafen hätte. Doch das ist natürlich Quatsch. Lange Zeit hatte Berlin drei Flughäfen, zum Schluss noch zwei: Tegel (TXL) und Schönefeld (SXF). Und die waren sogar außerordentlich funktionstüchtig, vor allem durch das Personal. Schon aufgegeben, in die Jahre gekommen, an Grenzen stoßend - doch es wurde gewährleistet, dass zu Zeiten der Rush Hours fast jede Minute ein Start oder eine Landung erfolgte.

Überwiegend waren das natürlich Passagierflugzeuge, Airliner. Air Berlin war hier sehr stark vertreten, später Eurowings und easyJet. Aber es kamen natürlich auch viele Flugzeuge aus der Ferne - Delta, Continental, Mongolian, Hainan usw. So gab es am Himmel über Berlin also eine insgesamt recht bunte Mischung an Flugzeugen, die natürlich durch die Platzhirsche (und deren zunehmend einheitliche Bemalung) dominiert war.

Bis ich es zeitlich nicht mehr geschafft habe, war ich auch Spotter der hiesigen Flugzeuge. Ein paar Fotos gibt es in den - alphabetisch geordneten - Airlinekategorien. Viele Airlines gibt es mittlerweile nicht mehr, wie auch viele Flugzeuge. Manche dieser Fotos kann man also so nie mehr aufnehmen - etwas Nostalgie ist also auch im Spiel.

Es sind übrigens auch diese Flugzeuge, die die Contrails hinterlassen. Für die Chemtrail-Verschwörungstheoretiker sidn die immer ganz abstrakt - aber man sieht, man kann genau diese Flugzeuge genau ansehen. Die Chemmies sind dazu einfach nicht in der Lage.